Berichte und Veranstaltungen aus den letzten Jahren

Di

25

Okt

2016

20 Jahre PV-Förderung in Roth

In der Feierstunde zum 20-jährigen Jubiläum der PV-Förderung in Roth wurden PV-Pioniere mit Urkunden und einem "Solarrucksack" geehrt. Nach Grußworten vom 1. Bürgermeister Ralph Edelhäuser und Werner Emmer (Energiebündel) beschrieb Frau Feuerstein (scheidende Leiterin der Stadtwerke Roth)  sehr eindrucksvoll, wie seinerzeit Roth diese Pionierrolle übernahm. Nach dem Vortrag von Michael Vogtmann (DGS-Franken) zum "Bürokratiemonster" EEG wurden noch die "schönsten" PV-Anlagen prämiert. (siehe Pressebericht der RHV)

mehr lesen

Sa

13

Aug

2016

Klimaschutz in Kommunen ernst nehmen

Chefsache Klimaschutz__     Foto: Stadt Roth Emmer-Bürgermeister Edelhäußer-Lorenz
Chefsache Klimaschutz__ Foto: Stadt Roth Emmer-Bürgermeister Edelhäußer-Lorenz

Klimaschutz und Energiewende müssen mehr in den Mittelpunkt des (politischen) Handelns kommen und viel schneller vorangehen. Dazu soll nun die Landkreis weite Plakataktion  zum Klimaschutz beitragen, die in der Kreisstadt Roth durch den 1. Bürgermeister Ralph Edelhäußer zur Chefsache wird.

"Das Erdklima scheint außer Kontrolle zu geraten", aber weiterhin erhöht sich massiv der CO2-Ausstoß durch Verbrennen von Öl, Gas, Kohle und Holz. Der (Plakat)Aufruf soll jedermann zu einer CO2-freien Energieversorgung führen. Wir unterstützen sie dabei! LINK: Soviel CO2 entsteht

Do

14

Jul

2016

Elektrisch mobil: Verkehrswende ist möglich

In Zukunft Elektromobil -  Foto: Lorenz
In Zukunft Elektromobil - Foto: Lorenz

Was kann in den Kommunen unternommen werden, um die kaum mehr aufzuhaltende Elektrifizierung des Straßenverkehrs zu fördern? Und welche Hindernisse "blockieren" die schnellere Verbreitung der Elektroautos? Die Energiebeauftragten des Landkreises waren daher zu einem Vortrag nach Schwanstetten eingeladen. Wie ernst die Kommune Schwanstetten das Thema nimmt, zeigte sich u. a. daran, dass sowohl der 1. Bürgermeister Robert Pfann als auch der 2. Bürgermeister Wolfgang Scharpff teilnahm - mit Gemeinde eigenem Elektroauto vor dem Haus.

mehr lesen

Mi

29

Jun

2016

Jahreshauptversammlung 2016

Mit vielen Grußworten begann die Jahreshauptversammlung des Vereins "Energiebündel Roth-Schwabach e.V.", der sich im Januar 2010 gegründet hat, um einer oft zögerlichen Politik mehr Rückenwind zur Energiewende zu geben. Doch leider hat die Unterstützung seitens der Politik außerhalb von Wahlkampfzeiten sehr nachgelassen, betonte Michael Stöhr vom Bund Naturschutz. Dennoch betonten Andreas Hofmann (B90/die Grünen), Helmut Jochach (Die Linke), Roland Wolkersdorfer (ÖDP) und Ulla Dietzel (CSU) die Notwendigkeit des Vereins schätzten dessen vielfältige Arbeit. "Wenn es das Energiebündel nicht gäbe, müsste man es erfinden" meinte sogar Fritz Loy als Vertreter der Freien Wähler.

mehr lesen

Mo

25

Apr

2016

"POWER TO CHANGE"...auch in Roth erfolgreich

Erfolgsregisseur Fechner bei POWER TO CHANGE - in Roth
Erfolgsregisseur Fechner bei POWER TO CHANGE - in Roth

Umweltfreundlich mit dem Zug ist der Erfolgs-Regisseur Carl-A. Fechner zur Stippvisite in Roth angekommen, um mit ca. 110 begeisterten Kino-Besuchern nach der Vorführung von "POWER TO CHANGE - Die EnergieRebellion" zu diskutieren. Auch bei seiner 49. Station in Roth ist er begeistert, wie sich der Film nach ca. 5 Wochen bundesweit zum besten Dokumentarfilm Deutschlands entwickelt.

In seinen Schilderungen und Erfahrungen während einer 4-jährigen Film-Entwicklungszeit machte er klar, dass "nur" 5% der Bevölkerung eine Gesellschaft verändern können. Dabei geht der Impuls immer vom Herzen aus, dann zum Kopf und zu den Füßen.

Die EnergieRebellion "von unten" zeigt deutlich, dass die Energiewende nicht mehr aufzuhalten ist. (siehe Bilderstrecke)

mehr lesen

So

24

Apr

2016

Strom und Wärme aus Biogas

Erfolgreiche Land- und Energiewirtschaft für nächste Generationen
Erfolgreiche Land- und Energiewirtschaft für nächste Generationen

Mit POWER TO CHANGE arbeitet Familie Volkert in Kammerstein, die heute die Türen zur Besichtigung ihrer Biogasanlage öffnete. Ihre Anlage liefert neben Strom auch Wärme für 800m entfernte Häuser in Schattenhof. Dies spart pro Jahr 70.000 Liter Heizöl und 160 Tonnen CO2 ein. Und Strom wird nur dann produziert, wenn die Sonne nicht scheint bzw. der Wind nicht weht. Denn: Biomasse ist der SPEICHER für den erneuerbaren Energie-Mix. Das überzeugt auch MdB Marlene Mortler und Kreisrätin Cornelia Griesbeck (beide CSU) sowie die Spargelprinzessin des Lkr Roth Theresa Miederer. (siehe Bildstrecke)

mehr lesen

So

17

Apr

2016

Aufrüttelnder Film und deutliche Worte

Erfolgreicher Unternehmer Amir Roughani wirbt für die Energiewende
Erfolgreicher Unternehmer Amir Roughani wirbt für die Energiewende

Am Sonntag-Vormittag erlebten ca. 100 Besucher mit "POWER TO CHANGE" die Energierebellion in Schwabach.

Mit dabei auch MdL Volker Bauer und der 1. Bürgermeister der Stadt Roth Ralph Edelhäußer sowie Vertreter lokaler Banken. Ermunternde Worte gab es danach in der Diskussion und im Small Talk mit Amir Roughani - Geschäftsführer des 400-Mann Unternehmens Vispiron in München. Als "Flüchtlingskind" schilderte er eindrucksvoll die Verpflichtung zur Energiewende - unserer Kinder/Enkel wegen!  (Fotos unter "mehr lesen")

mehr lesen

Sa

20

Feb

2016

Energiewende-Film mit "POWER TO CHANGE"

17.4. im Luna-Theater Schwabach  25.4. im Bavaria-KinoCenter Roth
17.4. im Luna-Theater Schwabach 25.4. im Bavaria-KinoCenter Roth

Es ist uns gelungen, den Geschäftsführer und mehrfach ausgezeichneten Unternehmer Amir Roughani (Fa. Vispiron) sowie den Film-Regisseur Carl-A. Fechner zu den Vorführungen des Energiewendefilms in unsere Region zu bekommen. Die Fortsetzung des Filmerfolgs "Die 4. Revolution - Energy Autonomy" läuft in die Kinos in Schwabach am 17.4. und Roth am 25.4.2016

 

"POWER TO CHANGE - Die EnergieRebellion" wird die Auseinandersetzung um eine Energiewende darstellen, die von unten erfolgt – dezentral und regional. Er greift die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen und verwebt dabei Personen und Schauplätze zu einem authentischen Zeitdokument.

Bei der Vorab-Vorführung am 13. Febr. 2016 in Augsburg konnten wir als Unterstützer bereits Inhalt und Protagonisten kennenlernen. Jetzt stellen Sie sich den Fragen des Publikums.

Machen Sie mit bei POWER TO CHANGE. (Kartenreservierungen sind ab sofort im Kino möglich).

Do

03

Dez

2015

Energiespardorf startet an Schulen

Bürgermeister bauen "Energiespardorf"
Bürgermeister bauen "Energiespardorf"

Nach einer Gemeindetagssitzung haben am 2. Dez. 2015 die Bürgermeister des Landkreises Roth den Startschuss für das Energiespardorf gegeben. Es soll in den nächsten Jahren durch die Schulen des Landkreises wandern und spielerisch zum Energiesparen anregen. Mit Steckmodulen werden Stromverbraucher simuliert, so Stromfresser entdeckt und gegen stromsparende Geräte ausgetauscht. Zusätzlich können Solar-, Wind- und Biogasanlagen die Strombilanz verbessern. (Siehe auch Presseartikel)

mehr lesen

Sa

21

Nov

2015

Schüler "erforschen" die LED-Leuchten

Foto: D. Wolf
Foto: D. Wolf

Es ist das besondere Ziel des Vereins, die nächste Generation für Energiewende und Klimaschutz zu begeistern. Und mit Energiesparen fängt es an.

Daher fand jetzt zum 2. mal auf Einladung des Gymnasiums Roth ein Vortrag über die LED-Technik an der Schule statt - als Ergänzung zum Fachunterricht.

Vier 7. Klassen lauschten den Vorteilen dieser Technik, die so einfach Geld sparen und Umwelt schützen hilft. An einer Demo-Einheit, an der die hohe Leuchtkraft überprüft werden konnte, war daher das Gedränge groß.

Di

10

Nov

2015

Energiewende-Vorkämpfer Dr. Franz Alt begeistert 230 Zuhörer in Heideck

Zum Abschluß der Diskussion über Windkraftnutzung in Heideck hat der Verein Energiebündel die Bürger/-innen eingeladen um mit Herrn Keßler (Planer der Anlagen) , Herrn Adelt (MdL und Ex- Bürgermeister) und dem prominenten Journalisten und Vorkämpfer der Energiewende Dr. Franz Alt das geplante Projekt, die Notwendigkeit und die ethische Verpflichtung gegenüber zukünftigen Generationen zu diskutieren.

Grundtenor Dr. Franz Alt:

Dazu SOLLTE jeder Bürger, jede Region, jedes Land seinen Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien leisten - zusätzlich zu 50% Effizienzsteigerung und  Energieeinsparung - andernfalls "verbrennen wir unseren Planeten". (siehe Pressebericht)

mehr lesen

Do

29

Okt

2015

Filmevent: "Leben mit der Energiewende 3" ... in Heideck

150 interessierte Besucher/-innen
150 interessierte Besucher/-innen

Das große Interesse an der Energiewende wurde bei der Vorführung des 3. Teils der Filmreihe eindrucksvoll in Heideck untermauert. "Selber machen" heißt die Devise dieses Films und ermuntert dabei die Bürger, selbst aktiv zu werden - weil Politik oft versagt bzw. bremst.

In der anschl. Diskussion räumte ein Bürger aus der Nachbarschaftskommune Thalmässing durchaus berechtigte Bedenken bei der Umsetzung der Energiewende (z.B. bei Windkraftanlagen) aus  - und lud spontan zum Besuch der Windrädern ein, die ca. 1000 m von seinem Haus aus entfernt sind.

mehr lesen

Mi

16

Sep

2015

Energiebündel International

Für Energie aus Sonne, Wind & Co. interessieren sich auch andere Teile der Welt. Im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums organisierte daher das "Berufliche Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz)" eine einwöchige Rundreise durch Bayern für eine Delegation aus Mosambik/Afrika. Im Programm stand am 16. Sept. 2015 auch ein Besuch in Roth, um dabei unser Energiebündel kennenzulernen. Im Sitzungssaal des Stadtrats im Schloss Ratibor präsentierte der 1. Bürgermeister Ralph Edelhäußer die Stadt Roth und die Vertreter des Vereins die Besonderheiten und Ziele unseres Energiebündels. In der anschließenden Diskusssion wurde auch über einen weiteren Erfahrungsaustausch gesprochen und eine LED-Teststation als Geschenk übergeben. 

(Ausführlicher Pressebericht der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung folgt)

Di

21

Jul

2015

KLIMAWOCHE: Warum nur "eine" statt 53 im Jahr?

Im Rahmen der Bayern weiten KLIMAWOCHE findet am 23. Juli 2015 um 18.00 Uhr im Gasthof "Lohgarten" in Roth, Hilpoltsteiner Str. 28 ein Vortragsabend mit Diskussion und anschl. Besichtigung einer Öko-Stromheizung statt. Den Teilnehmern wird gezeigt wie eine Energiewende ohne CO2 möglich ist, wie man dabei Geld spart und die Zukunft unserer Kinder sichert. Ein kleines Gastgeschenk soll jeden Besucher auch dazu anregen.  Details

Do

16

Jul

2015

Energiedialog bei CSU-Rathausrunde in Roth

vlnr: Pöllet, Pschierer, Bauer, Emmer, Gröschel m. Partnerin
vlnr: Pöllet, Pschierer, Bauer, Emmer, Gröschel m. Partnerin

Volker Bauer (CSU-MdL) hat am 13. Juli 2015 zur      3. Rathausrunde in Roth unter dem Titel "Zukunft der Energiewende in Bayern" Franz Josef Pschierer (MdL/Staatssekretär im Bayer. Wirtschaftministerium) und Vertreter der lokalen Energiewende eingeladen.

Er stellte ich den Fragen und Kommentaren vom Vertreter der Bürgerinitiative gegen die Gleichstromtrasse Thomas Pöllet und Werner Emmer, der als 1. Vorsitzender das "Energiebündel" vertrat. Herr Gröschel wunderte sich, dass führende Firmen in Deutchland das "Exportgut Energiewende" anscheinend zu zögerlich angehen.

mehr lesen

Sa

25

Apr

2015

Trommeln für Energiesparen und Klimaschutz

Energiewende mit Schwung
Energiewende mit Schwung

Der Aufruf zur Energiewende und zum Energiesparen war diesmal richtig laut. Beim 1. Carrotmob in Franken wird ein Schwabacher Bioladen einen Teil seines Umsatzerfolges in Energiesparmaßnehmen (z.B. LED-Beleuchtung) investieren - einfach weil es sich richtig rechnet. Bereits im Vorfeld der Aktion wurde deutlich, wie schnell sich eine kleine Investition amortisiert und danach "Geld verdient" und dabei das Klima schützt. 

(Pressebericht)     Weiter unter ...

mehr lesen

So

12

Apr

2015

Düngertag in Schwabach

Besuchergruppe
Besuchergruppe

Der Verein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V" hat sich am "2. Düngertag" in der Biogasanlage in der Stadt Schwabach beteiligt. Denn auch aus Abfall lässt sich noch wervolle Energie gewinnen.

Den interessierten Besuchern wurde bei einem Rundgang erläutert, wie aus den Abfallstoffen und Lebensmittelresten Biogas entsteht und damit dann Wärme und Strom generiert wird. Als letztes "Abfallprodukt" entsteht dann noch ein hochwertiger Dünger.

mehr lesen

Sa

28

Mär

2015

Stromsparen: Auch in Georgensgmünd gelungen

Am 26. März 2015 wurden auch in der Gemeinde Georgensgmünd die Ergebnisse des Energiespar-Pilotprojekts vorgestellt. Nach der Begrüßung durch den 1. Bürgermeister Ben Schwarz zeigte Herr Gruner (ENA) ähnliche Resultate wie Anfang März in Schwanstetten: Durch konsequente Überprüfung und kluge Investitionsentscheidungen können ca. 30 % Stromkosten eingespart werden. Da leider bei der Veranstaltung nur die zwei "Energiebeauftragten" aus den Pilot-Gemeinden anwesend waren, blieb die Diskussion der Übertragung in andere Gemeinden offen.

mehr lesen

Mi

11

Mär

2015

Stromspar-Pilotprojekt in Schwanstetten abgeschlossen

1. Bürgermeister Robert Pfann
1. Bürgermeister Robert Pfann

Der 1. Bürgermeister Robert Pfann konnte stolz darauf sein, was in Schwanstettener Haushalten als Energiesparpotential entdeckt wurde. Das vom Verein initiierte Pilotprojekt wurde durch Mitarbeiter der "ENA - Unabhängige Energie Agentur" des Landkreises Roth durchgeführt und hat durchschnittlich fast  30% Einsparpotential offengelegt. Mit Messgeräten, die der Verein für ca. 1.000 € anschaffte, und vielen Berechnungen wurden der Energieverbrauch in den Haushalten detailliert ermittelt und Anregungen zur Einsparung und Umsetzung gegeben. (Ausführlicher Pressebericht folgt)

mehr lesen

Di

20

Jan

2015

Energiebündel besucht Technologie-Zentrum "Auf AEG"

Intelligent und umweltschonend Ziel: Das CO2-freie Gebäude
Intelligent und umweltschonend Ziel: Das CO2-freie Gebäude

Angeregt durch den Kontakt  bei der Energiespar-Initiative des P-Seminars im Gymnasium Roth folgte jetzt ein Gespräch im Lehrstuhl der "Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg. Mit dem Techn. Leiter des E|Home-Centers Dr. Markus Michl und seinen Mitarbeitern unterhielten sich die Vorstandsmitglieder Werner Emmer und Hermann Lorenz über die Realisierung neuer, umweltschonender Heiztechnologien. Auch die Strahlungsheizung im Vergleich zur Konvektionsheizung wurde diskutiert.

mehr lesen

Fr

09

Jan

2015

Schüler als Vorbild für Energie-Effizienz

Das ist unser Ergebnis ... JETZT SIND SIE DRAN!
Das ist unser Ergebnis ... JETZT SIND SIE DRAN!

Vorbildlich und nachahmenswert - auch für Erwachsene - ist das Interesse und der Eifer, mit dem sich Schüler des Gymnasiums Roth im Rahmen eines "P-Seminars" (d.h. einer Projektarbeit) mit der Energiewende und dem Energiesparen beschäftigt haben. In über einem Jahr haben sie Informationen zusammengetragen, gewichtet, diskutiert,  ausgewertet und geplant was jetzt in einer Broschüre für jedermann verfügbar ist.

mehr lesen

Sa

15

Nov

2014

Energiereise 2014 zum Sonnenspeicher-Pionier

Besuch beim Speicherpionier
Besuch beim Speicherpionier

Man muss die Energiewende nur WOLLEN! Dann kann man sie bereits mit den heutigen Mitteln im privaten und gewerblichen Umfeld umsetzen. Und dass dies geht, da war sogar ein Professor aus Kanada erstaunt, der kürzlich den Pionier, Praktiker und umtriebigen Futtermittelhändler Feilmeier in Niederbayern besuchte. Und auch für uns - die neugierigen "Energiebündler" - war es beeindruckend, wie konsequent und nachhaltig ein Unternehmer die Energiewende vollzieht.

mehr lesen

Mo

13

Okt

2014

Energiebündel Gast bei Freien Wählern Bayern

Im Foyer der Stadthalle Roth
Im Foyer der Stadthalle Roth

Die Energiewende, Gleichstromtrassen und TTIP waren wichtige Themen bei der Landesdelegierten-Konferenz der Freien Wähler Bayern am 11. Okt. 2014 in Roth. Daher ist das Energiebündel gerne der Einladung zu dieser Veranstaltung gefolgt. Zusammen mit verschiedenen anderen Organisationen wurde auch deutlich, dass unnötige Stromtrasssen die lokale und dezentrale Energiewende bremsen bzw. verhindern würden. Hartmut Seibold (2. Vorstand des Vereins) informierte über die Aktivitäten des Vereins. und unter "Lichtwende" wurden die Vorteile der stromsparenden LED-Technik ganz praktisch dargestellt.

Mo

13

Okt

2014

Die "Energiewende von unten" geht weiter

Emmer-Weiger-Lorenz
Emmer-Weiger-Lorenz

Unter diesem Titel waren Vertreter der Landesverbände sowie Orts-und Kreisgruppen des BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz e.V.) am Sa., 11. Okt. 2014 nach Fulda eingeladen, um die Folgen der EEG-Reform für die Energiewende zu diskutieren. Auch Vorstandsmitglieder unseres Vereins waren mit dabei um Erfahrungen und Anregungen auszutauschen. In verschiedenen Workshops wurden die Chancen der Energieeinsparung, der Energiewende im urbanen Bereich und die umweltverträgliche Nutzung der Windkraft diskutiert. In seinem Schlusswort machte der Bundesvorsitzende des BUND Hubert Weiger Mut: Die Bürger-Energiewende geht weiter - trotz EEG-Reform!

Sa

11

Okt

2014

"Nachbarschaftshilfe" für die Energiewende

Wieder mal wurde unser Energiebündel "Gründungspate" eines neuen Vereins. Am 10. Okt. 2014 entstand aus einer Initiative heraus der Verein "Energiewende-ERHlangen e.V." . Die Gründungsversammlung leitete der 1. Vorstand des Energiebündels Roth-Schwabach e.V. Werner Emmer, der in seinem Impulsvortrag Entstehungsgeschichte  und Erfahrungen unseres Vereins vorstellte. Bei der Gründung schrieben sich dann 51 Mitglieder in die Gründungsurkunde ein.

Do

14

Aug

2014

Energiewende-Ausstellung in Umweltstation Rothsee

Unterstützer der Energiewende
Unterstützer der Energiewende

Mit prominenter Besetzung wurde am 13. Aug. 2014 die Energiewende-Ausstellung in der Umweltstation am Rothsee eröffnet.

Birgit Feldmann und ihr Team vom  Landesbund für Vogelschutz (LBV) sowie Werner Emmer und Hermann Lorenz vom Energiewendeverein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." freuten, sich den Landtagsabgeordneten Volker Bauer und den stv. Landrat Walter Schnell aus Kammerstein - der mit dem "European Energy Award" ausgezeichneten Kommune - begrüßen zu dürfen. Weiterhin wurden die Rothsee-Bürgermeister Ulla Dietzel (2. Bürgermeisterin von Hilpoltstein), Hans Raithel (2. Bürgermeister Stadt Roth) und Thomas Schönfeld (2. Bürgermeister von Allersberg) willkommen geheißen.

mehr lesen

Do

07

Aug

2014

Umweltstation wird zum "Energiewende-Kinosaal"

D
Energiewende ... so geht's!

Zum Auftakt einer hochinteressanten Ausstellung zur Energiewende lief in der Umweltstation Rothsee der Energiewendefilm "Leben mit der Energiewende 2" - organisiert vom "LBV-Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V." in Zusammenarbeit mit dem Energiewendeverein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." die Umweltstation. Das Thema lockte ca. 40 BesucherInnen in die Umwelt-Bildungseinrichtung, die nach dem Film lebhaft mit Thomas Link - einem Mitarbeiter des Filmteams und Windkraft-Experten - und den Vertretern des Energiebündels diskutieren konnten.

mehr lesen

Mi

30

Jul

2014

Energiebündel bei Gabriel-Besuch mit dabei

Zahlreiche Bürger-Organisationen protestieren gegen Gabriels Energiewende-Bremse
Zahlreiche Bürger-Organisationen protestieren gegen Gabriels Energiewende-Bremse

"Energiewende - Jobmotor oder Jobkiller" lautete der Titel bei den Nürnberger Gesprächen im Rathaus der Franken-Metropole. Die Anwesenheit des Bundesministers für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel nutzten zahlreiche Energiewende-Bürger umd ihren Missmut gegen die aktuelle Energiepolitik deutlich zu machen.

mehr lesen

Di

03

Jun

2014

Bayerische Bürgerenergie "bündelt" Kräfte

Am 2. Juni 2014 trafen sich verschiedene Energiewende-Gruppen - darunter auch ein Vertreter des Energiebündel Roth-Schwabach e.V. - zu einer Pressekonferenz in Nürnberg. Sie wollen ein Bündnis schmieden, das den Umbau der Energieversorgung auf 100% Erneuerbare Energien(EE) sichert. Aktuell geht es dabei um die Vermeidung der sog. 10H-Abstandsregelung für Windkraft und die geplanten Novellierungen zum EEG.  (Details dazu HIER)

mehr lesen

So

04

Mai

2014

Freihandelsabkommen TTIP gefährdet Energiewende

Breite Allianz gegen TTIP
Breite Allianz gegen TTIP

Ein weiteres mal vesammelte sich am 3. Mai 2014 eine breite Allianz von Organisationen und Bürgern unserer Region zu einer öffentlichen Demonstration vor der Stadtkirche in Schwabach. Sie sprachen sich deutlich gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP aus. Auch der Verein Energiebündel Roth-Schwabach e.V sieht darin demokratische Rechte bedroht. Vor allem das sog. "Investitionsschutzabkommen" gefährdet die regionale Energiewende hin zu erneuerbaren Energien. (Bericht Schwabacher Tagblatt 5.5.2014)

mehr lesen

Fr

11

Apr

2014

Sparkasse unterstützt Ehrenamt

"Energiebündel" sagt DANKE

Ehrenamtlich Tätige sind für Vereine unverzichtbar, denn nur durch das soziale Engagement der Mitglieder kann der Verein sein Vereinsleben meistern. Die Sparkasse engagiert sich dabei überdurchschnittlich. Zum einen sind es die vielen Spenden und Unterstützungen an die regionalen Vereine und Organisationen, zum anderen sind es die Mitarbeiter der Sparkasse, die vielfältig ehrenamtlich tätig sind.  Aktuell sind 229 Personen - und damit fast jeder Dritte – in einer ehrenamtlichen Funktion.

mehr lesen

Di

08

Apr

2014

Rothaurach: Jahreshauptversammlung 2014

Inmitten eines neuen Designs stellte Werner Emmer (1. Vorstand des Vereins) die Arbeit des Energiebündels im Jahr 2013 vor. Traditionsgemäß wurden zu Beginn der Veranstaltung zahlreiche Gruß- und Dankesworte gehalten. Als erster Redner betonte Wolfgang Scharpff (B90/Die Grünen), dass man auch die "Langsameren" bei der Energiewende "mitreißen" müsse und jetzt den Schwerpunkt auch auf Speicherkonzepte legen sollte.

mehr lesen

Sa

08

Mär

2014

Kommunalpolitische Energiewende

"Runder Tisch" fordert Parteien zur Energiewende


Vor der Kommunalwahl 2014 lud der Verein zum Dialog über die lokale Energiewende ein. Der Arbeitskreis Politik der Vereins wollte dabei klare Aussagen zur lokalen Umsetzung der Parteien hören. Doch leider bleiben oft viele Projekte durch hohe Planungsunsicherheiten stecken oder werden verzögert. (Siehe auch: Pressebericht vom 8.3.2014)

Mo

03

Mär

2014

Ausstellung "Essen & Energie"

Klick zum Vergrößern
Klick zum Vergrößern

Essen ist Energie für die "Maschine Mensch"

 

Der Verein Energiebündel-Roth-Schwabach zeigt in einer Ausstellung am 8. März 2014 um 11.00 Uhr im Foyer des HUMA Einkaufszentrums den Zusammenhang von Energie und Lebensmittel. Die Eröffnung erfolgt durch Schwabachs Bürgermeister Dr. Oeser.

 

Unterstützt werden durch das Amt für Landwirtschaft in Roth, den Kreisgruppen Schwabach und Roth des Bund Naturschutz auf verschiedenen Plakaten, die weitgehend aus dem Fundus des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten entlehnt sind, die wesentlichen Zusammenhänge erklärt. Eine Videowand und Flyer ergänzen das Informationsangebot.

(Pressebericht Schwabacher Tagblatt)

 

mehr lesen

So

16

Feb

2014

Neuer Energiewende-Film zieht wieder Massen in's Kino

Energiebündel lud zu Energiewende-Film ein
Energiebündel lud zu Energiewende-Film ein

Zur "Fränkischen Premiere" seines 2. Energiewende-Films in Schwabach konnten wir wieder Regisseur Frank Farenski gewinnen. Fast 140 Besucher waren zum Film-Frühschoppen gekommen. Es wurde deutlich, wie schwer der Umstieg von einer zentralistischen Energieversorgung hin zu einer regionalen und bürgernahen Selbstversorgung ist. Dabei hat es jeder Einzelne in seiner Hand, auf seine persönliche "Strompreisbremse" zu treten und die Energiewende zu vollziehen. (Pressebericht: ST 21.2.2014)

mehr lesen

Sa

08

Feb

2014

Beeindruckende TTIP-Demo am 8. Febr. 2014 in Roth

mehr lesen

Sa

25

Jan

2014

Bürgerrechte und Energiewende sichern

Demo-Aufruf am Samstag 8.2.2014

Umwelt-/Klimaschutz und Energiewende sind

durch TTIP (Freihandelsabkommen) in Gefahr

Start um 11:00 Uhr am Ortsrand von Roth

P&R Parkplatz Hilpoltsteiner Straße/Steinerne Eiche

(an Ausfahrt B2 in Richtung Hilpoltstein - Karte)

Kundgebungszug zu Marktplatz Roth

mit Grußworten von Politik und Verbänden/Vereinen

Ende um 13:00 Uhr  (Infos: www.bbbayern.de)


mehr lesen

Di

14

Jan

2014

Energiewende-Bürger in Wildbad Kreuth

Offener Brief an Thomas Kreuzer  (CSU) übergeben
Offener Brief an Thomas Kreuzer (CSU) übergeben

Zusammen mit vielen Bürgern aus verschiedenen Regionen Bayerns sind auch Vertreter des Energiebündel Roth-Schwabach nach Kreuth angereist. Im Fokus der Demonstration für eine zügige Energiewende standen die aktuellen "Bremsversuche" der Staatsregierung bei der Windenergie in Bayern. Denn beim Mindestabstand zu Siedlungen von 10 x Höhe des Windrads wäre die Windenergie in Bayern am Ende.

(Link: SZ vom 14.1.2014 und BR3-TV-Bericht "Quer" )

mehr lesen

Do

19

Dez

2013

Energiebündel ist "Pionier des Monats Dezember"

Ein sehr überraschendes "Weihnachtsgeschenk" der besonderen Art traf jetzt bei unserem Energiewende-Verein ein.

Die Organisation "Earth Day International" - entstanden im Jahr 1970 und seit 1994 auch in Deutschland aktiv - zeichnet innovative Ideen aus, die sich dafür einsetzen, unseren Planeten Erde lebenswert zu erhalten. Um das deutlich zu machen, wird auch jedes Jahr am 22. April der "Earth Day" begangen, an dem sich weltweit Millionen Bürger in über 150 Ländern beteiligen.

Unsere Auszeichnung zum "Pionier des Monats Dezember 2013" ist für uns Anerkennung und Ansporn zugleich. Wir sagen Danke dafür - auch an alle Mitwirkenden in unserer Bürgerschaft.  (Link)

So

08

Dez

2013

Kommentar zur Energiepolitik im Koalitionsvertrag

Die Energiewende ist aus Sicht vieler Energiewende-Bürger und -Organisationen im Koalitionsvertrag von CDU/CSU/SPD extrem gefährdet. Daher hat auch der Vorstand unseres Vereins einen Kommentar dazu verfasst.

Den Wortlaut dazu finden Sie HIER.

Sa

30

Nov

2013

Energiebündler in Berlin - Energiewende retten

Auch Mitglieder des Vereins stiegen um 6 Uhr morgens in Roth in den Bus nach Berlin, um sich gegen Kohle-Kraft und für eine gerechte Energiewende einzusetzen. Denn: Die Energiewende ist zu wichtig, um sie der (Lobby)Politik zu überlassen.


Do

31

Okt

2013

Aktion "Lichtwende" gestartet

"Lichtwende" in der Hand
"Lichtwende" in der Hand

Unter der Führung von Schwabachs Oberbürgermeister Matthias Thürauf, dem Vertreter des Bayerischen Gemeindetags und 1. Bürgermeister Abenbergs Werner Bäuerlein und dem 1. Bürgermeister von Roth Ralph Edelhäußer wurde jetzt die  Energiesparaktion "Lichtwende" im Schwabacher Rathaus gestartet. Mit dabei waren auch die Stadtwerke Schwabach (GF Herr Klinger) und Stadtwerke Roth (Werkleiterin Frau Feuerstein) sowie Vertreter der Sparkassen und Raiffeisenbanken.

mehr lesen

Sa

21

Sep

2013

AUCH WIR Bürger wollen die Energiewende sichern

Bei einer spontanen Demo am 20. Sept. 2013 auf dem Marktplatz in Roth hat das Energiebündel die Energiewende nochmals in den Mittelpunkt von Wahlentscheidungen gestellt. Dabei wurde von Ralph Edelhäußer (1. Bürgermeister Roth/CSU) und Robert Pfann (1. Bürgermeister Schwanstetten/SPD) sowie vielen anderen anwesenden Politikern und Bürgern die "Energiewende-Charta" unterzeichnet.

Pressebericht Hilpoltsteiner Kurier

mehr lesen

Sa

31

Aug

2013

Energie aus natürlichen Lebensmitteln

Bündel gegen Gen-Lebensmittel
Bündel gegen Gen-Lebensmittel

Bei einer konzentierten Aktion aus Bürgern und Politik auf dem Rother Marktplatz unterstützten auch wir die Aktion der "Zivilcourage-Roth-Schwabach" gegen die Zulassung von "Smart Stax" - einer gentechnisch veränderten Maissorte des US-Agrarkonzerns Monsanto. Doch die Zulassung dieses "Giftcocktails" steht unmittelbar bevor - auch weil unsere Regierungsvertreter untätig bleiben! Doch der Widerstand wächst.

mehr lesen

Mo

12

Aug

2013

Coburger Regionalmanagement besucht "Energiebündel" und Genossenschaft

vlnr: Emmer - Hinterleitner
vlnr: Emmer - Hinterleitner

Eine Delegation des "Regionalmanagement Coburger Land" informierte sich auf einer Rundreise durch Franken und die Oberpfalz bei unserem Verein und der Genossenschaft "R-neuerbar eG". Im Sitzungssaal unserer Gründungskommmune Wendelstein empfingen der 1. Bürgermeister Werner Langhans und die Vertreter des Vereins und der Genossenschaft Emmer und Lorenz die 9-köpfige Delegation. Diese war sehr interessiert, wie Verein und Genossenschaft entstanden und wie deren heutige Arbeit aussieht.

mehr lesen

Do

27

Jun

2013

Energiebündel gibt Wahlhilfe in Sachen "Energiewende"

Es war ein gelungener Abend. Der Verein hat Landtags- und Bundestagskandidaten der wichtigsten Parteien eingeladen um Stellung zu nehmen zur Energiewende. Im Fokus standen dabei die Strompreislüge, bei der die wahren Hintergründe hoher Strompreise zur Sprache kamen.

Weiterer Themenkomplex: Die (kommunale) Energiewende, die ohne Windenergie kaum möglich wird. Welche Interessen werden hier eigentlich verfolgt? Zahlt nur der "kleine Mann"? Wird die Energiewende gar "blockiert" - und von wem? Vor den kommenden Wahlen wollen/müssen die Bürger wissen, wie ernst die Politik die Energiewende nimmt.

mehr lesen

Mi

15

Mai

2013

Holznutzung und Waldumbau "Hand in Hand"

Ein vor 2 Jahren ins Leben gerufene Pilotprojekt wurde jetzt abgeschlossen.

In privaten Wäldern und Gebieten der Staatsforsten in der Nähe von Schwanstetten wurden die Holzbestände durchforstet und gleichzeitig neue, klimaresistentere Baumarten wie Buchen und Eichen gesät bzw. gepflanzt.

Das "Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten" (AELF), die Staatsforstverwalt und die Forstbetriebsgemeinschaft zogen "an einem Strang" um dieses vom "Energiebündel" initiierte Projekt zu einem Erfolg werden zu lassen. (RHV-Pressebericht)

Fr

26

Apr

2013

Jahreshauptversammlung 2013: Preisverleihung "Pumpentausch" und Neuwahlen

Der erfolgreiche Abschluss der Heizungspumpen-Tauschaktion 2012 war der Höhepunkt der Jahreshauptversammlung 2013. Durch die teilnehmenden Heizungsfachbetriebe wurden ingesamt 465 Heizungspumpen ausgetauscht. Dadurch wird nachhaltig der durchschnittliche Stromverbrauch von 33 Haushalten (insgesamt ca. 115.000 kWh) eingespart und die Umwelt jährlich um ca. 65 Tonnen CO2 entlastet.

Die ausgelobten Gewinne - drei "kostenlose" Pumpentausche im Wert von je 333 € - wurden stellvertretend an die jeweiligen Heizungsbetriebe überreicht. Freuen dürfen sich:

mehr lesen

Mi

13

Mär

2013

Energiebündel bei BN-Pressegespräch in München

Zusammen mit dem Hubert Weiger (Vorsitzender des Bund Naturschutz/BN) und Herbert Barthel (BN-Referent für Energie und Klimaschutz) kritisierte EB-Vorsitzender Werner Emmer die aktuelle Politik gegen die Bürger-Energiewende scharf.

Als "soziale Schweinerei" beizeichnete Emmer die drohenden Belastungen in einem neu entstehenden Kapitalanlage-Gesetzbuch (KABG). Damit droht die bis jetzt meist von Bürgern getragene Energiewende zu ersticken. (Pressebericht)

mehr lesen

Sa

02

Mär

2013

"Stromjäger" in Schwanstetten unterwegs

Der Verein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." hat ca. 20 Haushalten der Gemeinde Schwanstetten Strommeßgeräte zur Verfügung gestellt, um damit die "Stromfresser" im Haushalt zu entdecken. Eine begleitende Beratung und Auswertung der Daten erfolgt durch die Energieagentur des Landkreises (ENA) in den nächsten Wochen in ausgewählten 4 Haushalten. (Pressebericht)

mehr lesen

Fr

08

Feb

2013

Klare Energiewende-Botschaft an Minister Altmaier

Beim einem öffentlichen CSU-Neujahrsempfang in Abenberg waren auch Vertreter des Vereins "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." vertreten. Sie nutzen die Gelegenheit, auf eine gerechte Bürger-Energiewende hinzuweisen, bei der ALLE an den Kosten beteiligt werden.


mehr lesen

Do

07

Feb

2013

Umweltminister Altmaier ... auf Kinoleinwand in Roth

mehr lesen

Mi

16

Jan

2013

Energiebeauftragte auf "Sparkurs" in Georgensgmünd

Energiesparen im Haushalt
Energiesparen im Haushalt

Die Energiebeauftragten einiger Gemeinden trafen sich am 16. Jan. 2013 im Sitzungssaal der Rathauses in Georgensgmünd. Vorgestellt wurde dort das Projekt und die Vorgehensweise zur Strom-/Energieeinsparung in Haushalten. Mit Messgeräten - beschafft durch den Verein Energiebündel - gehts auf die "Jagd nach Stromfressern". Die Energieberatungsagentur (ENA) des Landkreises Roth übernimmt die Betreueung und Auswertung der Ergebnisse. Los geht's in den nächsten Tagen bei 2 Familien in Georgensgmünd. Familien in Schwanstetten folgen. Aber auch andere Kommunen sind aufgerufen, sich diesem "Sparkurs" anzuschließen.

mehr lesen

Di

18

Dez

2012

Kammerstein: Top bei Klimaschutz und Energiewende

Glückwunsch-Urkunde vom Verein Energiebündel Roth-Schwabach eV
Glückwunsch-Urkunde vom Verein Energiebündel Roth-Schwabach eV

Zur Gratulation für die Verleihung des "European Energy Award 2012" kam der komplette Vorstand des Vereins "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." nach Kammerstein. Er betonte dabei, dass diesem Beispiel durchaus auch andere Kommunen und Landkreise folgen sollten. Bürgermeister Walter Schnell und Energiebeauftragter Michael Pfeiffer gaben zu, dass der Weg zu diesem Erfolg zwar lang und anstrengend war, aber sowohl Politik als auch Bürger die "Energiewende in Kammerstein leben" - und begeistert sind. Genau das will der Verein fördern!

So

16

Dez

2012

Fulminanter Erfolg mit "Leben mit der Energiewende"

mehr lesen

Mo

03

Dez

2012

Strom sparen heißt Geld sparen

Strommessgerät
Strommessgerät

Der Verein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V. hat jetzt zusammen mit der ENA (Energieberatungsagentur des Landkreises Roth) ein Projekt in der Gemeinde Georgensgmünd gestartet, bei dem Familien durch gezielte Beratungen und Verhaltensänderungen aufgezeigt wird, wie man Strom und dabei Geld sparen kann.

Die daraus gewonnenen Erfahrungen sollen dann publiziert werden und andere Bürger und Kommunen zum Nachahmen anregen.

Die dazu notwendigen Strommessgeräte werden kostenlos vom Verein Energiebündel Roth-Schwabach e.V. zur Verfügung gestellt. (Pressebericht RHV)

Fr

30

Nov

2012

Kinogutschein 1,68 cent: "Leben mit der Energiewende"

Kino-Gutschein
Kino-Gutschein

Am 16. Dez. 2012 laden wir Sie um 11.00 Uhr zum Sonderpreis von nur 1,68 cent in's Kino "Luna-Theater/Schwabach" ein.

Der brandaktuelle Film "Leben mit der Energiewende" räumt auf mit den unglaublichen Aussagen mächtiger Lobbygruppen. Er zeigt auf, dass erneuerbare Energien die Strompreise nicht steigen sondern sinken lassen. Und wer an der Energiewende verdient - oder draufzahlt.

Ihren Kino-Gutschein und Platzbuchung unter >> mehr lesen

>>   "Prosecco-Imbiss" vor und nach der Vorführung  <<

mehr lesen

Mo

22

Okt

2012

Lebensmittel sind "Energie zum Leben"

Eröffnung in der Aula
Eröffnung in der Aula

Der "Bund Naturschutz" eröffnet zusammen mit dem Verein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." eine interessante Ausstellung an Schulen in der Kreisstadt Roth. Ab 22. Okt. 2012 beginnt in der Realschule Roth (Gymnasium und Berufsschule folgen) die Präsentation der Zusammenhänge von Lebensmitteln und Energie.

Diese soll zeigen: Werden Nahrungsmittel - die teilweise mit hohem Energieaufwand produziert werden - weggeworfen, heisst das pure Energieverschwendung. Oder: Lokale und saisonale Lebensmittel nützen dem Klima. Solche Erkenntnisse sollen nun in den Schulen geschärft und dann im Unterricht weiter verarbeitet werden. (--> Pressebericht RHV)

mehr lesen

Fr

19

Okt

2012

Umweltpreis "Ehrendistelfink" für Energiebündler

Für das Jahr 2012 verlieh der Bund Naturschutz in seiner Jahreshauptversammlung in Roth/Eckersmühlen den "Ehrendistelfink" an Werner Emmer und Hermann Lorenz vom Verein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V.". Beide setzen sich unermüdlich für die Vereinsziele "100% erneuerbar" in der Region ein. Sie sind davon überzeugt, dass die Energiewende notwendig und möglich ist. Bestätigt durch viele Dialoge und Erfahrungen aus Messen, Veranstaltungen sowie Besuche anderer Kommunen. Unser Vereinsausflug im Mai 2011 nach Wildpoldsried/Allgäu (Bericht) - dem jetzt auch Mitglieder des Kreistags Roth (Bericht) folgten - hat dies nur bestätigt.(--> RHV-Bericht)

Fr

12

Okt

2012

Beispielhaft: Energiewende-Innovation aus Büchenbach

Hohes Interesse von Bürgern und Bürgermeistern
Hohes Interesse von Bürgern und Bürgermeistern

Immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen der Energiewende. Nicht nur der Verein Energiebündel Roth-Schwabach e.V. war zu Gast bei bei der Vorstellung einer Innovation in Büchenbach. Auch Vertreter von Politik und anderer Unternehmen zeigten sich begeistert von dem Mut und der Innovationskraft des kleinen Unternehmens Gugu Metallbau. "Davon brauchen wir noch viel mehr" ist die die Vereinsführung überzeugt. Siehe auch Pressebericht

 

So

09

Sep

2012

Energietage für die ganze Familie

Motivation und Beratung
Motivation und Beratung

Der Verein war auch beim 25-jährigen Firmenjubiläum der Fa. Jura Kälte GmbH am Wochenende 8./9. September in Heideck/Aberzhausen vertreten. In unterhaltsamer Form wurde Energie von  der Sonne, aus Boden und Luft, Wasser und Biomasse "erlebbar". Ein breites Spektrum an Wärmepumpen - dem Kerngeschäft von Jura Kälte -zeigte, dass Strom von der Sonne und die geschickte Nutzung mit Wärmepumpen den Heizenergiebedarf zunehmend umweltfreundlich und auch netzverträglich decken kann. Heizen wir also bald mit (Solar- und Wind-)Strom? Das Potential ist vorhanden. (HL)

mehr lesen

Fr

07

Sep

2012

"Initiative zeigen" mit Franz Alt

Prominenter Fürsprecher Franz Alt
Prominenter Fürsprecher Franz Alt

Unter dem Motto "Initiative zeigen" war auch der Verein Energiebündel Roth-Schwabach e.V. gerne Gast bei dem Solarunternemen Fath in Spalt. Dieses vorbildliche Unternehmen motivierte nicht nur Partner aus der Branche sondern auch den bayerischen Umweltminister Marcel Huber die Chancen der Energiewende aufzuzeigen. Mit der Einstellung "Wenn nicht wir, wer sonst, wenn nicht jetzt, wann dann" wurden Bürger und auch Politik motiviert, die Mammutaufgabe "Energiewende" zu schaffen. Franz Alt schilderte eindrucksvoll Notwendigkeit und Chancen des Umdenkens und forderte in der Podiumsdiskussion die Politik auf, die Weichen schnell und richtig zu stellen sowie zügig umzusetzen. 120 Kommunen in Deutschland haben sich schon zu 100%-EE-Regionen zusammengeschlossen.

mehr lesen

Fr

04

Mai

2012

Erfahrungsaustausch und Energienutzungspläne

Treffen in Schwanstetten
Treffen in Schwanstetten

Die vom "Energiebündel Roth-Schwabach e.V" angeregten Energiebeauftragten trafen sich jetzt zu ihrer zweiten Sitzung im Rathaus Schwanstetten. Bürgermeister Robert Pfann begrüßte die benannten Energiebeauftragten aus Roth (Richard Radle), Rednitzhembach (Hermann Weidmann), Büchenbach (Eduard Ruhl), Abenberg (Friedrich Siemandel), Heideck (Dr. Reinhard Spörl/Manfred Ortner), Schwanstetten (Wolfgang Scharpff) sowie weitere Vereinsmitglieder. Nach kurzen Berichten aus den jeweiligen Kommunen stellte Herr Alexander Schrammek von der Energieagentur Nordbayern GmbH Inhalt und Vorgehen zum "Energienutzungsplan (ENP)" vor.

mehr lesen

Fr

20

Apr

2012

"Baufreitag" in der LBV-Umweltstation

In der LBV-Umweltstation
In der LBV-Umweltstation

Am 20. April 2012 lud Herr Josef Pfaller (Initiator des BauKulturNetzwerks "baufreitag roth") das Energiebündel Roth-Schwabach e.V. ein, sich dieser neuen Initiativgruppe vorzustellen. Die informelle und nicht-kommerzielle Organisation will all diejenigen vernetzen, die mit "Bauen" zu tun haben. Und da ca. 50% der Primärenergie in Gebäuden verbraucht wird, ist das natürlich auch für Energiebündler hochinteressant.

mehr lesen

Sa

14

Apr

2012

Windkraft-Bedenken geräuschlos vom Winde verweht

Begeisterte Besucher
Begeisterte Besucher

Informationsgewinnung und Vertrauensbildung war das Ziel der Energiereise 2012, zu der interessierte Bürger und Politiker nach Dürrwangen eingeladen waren. Nahezu geräuschlos, naturverträglich und -schonend wurden dort zur Jahreswende 2012 drei Bürgerwindräder mit je 2,3 MW Leistung in Betrieb genommen.

An dem 12 Mio-Projekt sind ca. 120 Dürrwanger Bürger beteiligt und freuen sich über jährlich ca. 12 Mio kWh/Jahr umweltfreundlichen Strom.

Bürgermeister Winter und Projektpartner Juwi klärten Energiebündler und Politiker aus dem Landkreis Roth auf.

mehr lesen

Fr

30

Mär

2012

2. Jahreshauptversammlung in Rothaurach

Solarkürzungen geiseln kommunale Energiewende
Solarkürzungen geiseln kommunale Energiewende

Zur Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende des Vereins "Energiebündel Roth-Schwabach e.V."  Werner Emmer ca. 35 Besucher begrüßen.

Grußworte vom 1. Bürgermeister der Stadt Roth Rlaph Edelhäußer sowie von Partei- bzw. Vereinsvertretern leiteten die Versammlung ein. Nach einem ausführlichen Vorstandsbericht, dem Kassenbericht und den Wahlen von Schatzmeister und Kassenprüfer wurde der Vorstand dann einstimmig entlastet. (Presseberichte)

mehr lesen

Fr

16

Mär

2012

Steuern + Energie: Fallstricke vermeiden!

Damit Investitionen in erneuerbare Energien keinen steuerlichen Ärger machen, sind viele Punkte bereits frühzeitig zu beachten. Darauf wies am 15.3.2012 Helmut Lorenz (Steuerkanzlei Lorenz & Kollegen/Roth) bei einer Veranstaltung in Roth hin. Werner Emmer stellte dann den Verein Energiebündel Roth-Schwabach e.V. sowie die Bürgerenergie-Genossenschaft R-neuerbar eG vor. Die Rechtsanwältin Dr. Katja Rösch zeigte Haftungsrisiken bei Bürgersolaranlagen auf und stellte dabei die Vorteile der Genossenschaftsform dar. Mit dem Aufruf zum MITmachen im Verein und MITinvestieren in kWh - als eine krisensichere "neue Währung" - schloss Hermann Lorenz den Informationsabend. (siehe auch BaFin-Journal 5/2009, Seite 6)

mehr lesen

Do

15

Mär

2012

Gredinger Bürger profitieren von Bürgerwindanlagen

Interessierte Besucher
Interessierte Besucher

Der Einladung nach Greding waren am 13. März 2012 ca. 20 interessierte Besucher gefolgt. Die Vertreter des Energiebündels Emmer und Lorenz wiesen eingangs auf die dringend notwendige Nutzung ALLER erneuerbarer Energieformen hin. Herr Paulus (Juwi) stellte dann besonders die Vorteile für Bürger und Kommune in den Vordergund. Allein durch Windkraft-Nutzung ließe sich eine lokale Wertschöpfung von über 50 Mio in 20 Jahren erreichen. Ergebnis: Der Teilnehmerkreis war trotz einiger kritischer Fragen positiv zur Windkraft eingestellt. Wurde die Entscheidung gegen Windräder vielleicht zu vorschnell getroffen? (Pressebericht HK)

mehr lesen

Di

06

Mär

2012

Energiebündel in Berlin gegen Solarausstieg

STOPP für Förderkürzung (Fotos HL)
STOPP für Förderkürzung (Fotos HL)

Zusammen mit dem Energiebündel Eichstätt, Handwerks-unternehmen aus unserer Region und Südbayern machten wir uns am 5. März 2012 auf nach Berlin. Über 11.000 Bürger aus ganz Deutschland wehrten sich gegen die rigorosen Förderkürzungen bei der Solarenergie. Vor dem Brandenburger Tor moderierte der Journalist Franz Alt eine Veranstaltung, bei der wichtigste Stimmen aus Unternehmen, Forschung, Gewerkschaften und Politik den aktuellen Gesetzesvorschlag deutlich verurteilten.

mehr lesen

Sa

03

Mär

2012

Gredinger Energiespräch: Die Ideen sprudelten

Interessierte Mitarbeit
Interessierte Mitarbeit

Zu einer öffentlichen Information und Diskussion, zu der die Gredinger CSU am 1. März 2012 nach Kraftsbuch einlud, haben die Vertreter des  "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." informiert und dann zur aktiven Mitarbeit angeregt. Nach der Begrüßung durch Dr. Metzner und einer kurzen Vorstellung von Verein und der  Bürgerenergie-Genossenschaft "R-neuerbar eG" durch den Vorsitzenden Werner Emmer wurde es konkret.

Welchen Energiebedarf haben wir? Wie können wir ihn decken? Können wir es uns leisten, vorhandene Potentiale nicht zu nutzen?

Und: Um wieviel Geld (= Wertschöpfung!) geht es - für Bürger und Kommunen?

 

mehr lesen

Mi

15

Feb

2012

Geld sparen durch "Pumpentausch"

Innungsobermeister Vogt (Mitte) mit  den Vertretern des "Energiebündels"
Innungsobermeister Vogt (Mitte) mit den Vertretern des "Energiebündels"

Alte Heizungspumpe raus und pro Jahr bis zu 141 € sparen. Unter der Schirmherrschaft vom Landrat des Landkreises Roth Herbert Eckstein sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Schwabach Matthias Thürauf läuft vom 15. Feb. - 31. Juli 2012 dieses flächendeckende Energiesparprogramm. Mit im Boot sind viele Handwerksbetriebe, die lokalen Energieversorger, der Bund Naturschutz und die Energieagentur Landkreis Roth.

Nach Aktionsschluss wird unter allen von den Handwerksfirmen gemeldeten Teilnehmern ein kostenloser Pumpentausch verlost. (Und so geht's!)

mehr lesen

Mi

30

Nov

2011

Energiebeauftragte trafen sich in Roth

Scharpff_Stöhr_Edelhäußer_Radle Emmer_Spörl_Weidmann_Ruhl  Ortner_Rösch_Gruner_Günzel_Faaß  (Foto H.Lorenz)
Scharpff_Stöhr_Edelhäußer_Radle Emmer_Spörl_Weidmann_Ruhl Ortner_Rösch_Gruner_Günzel_Faaß (Foto H.Lorenz)

Kommunen in der Schlüsselrolle zur Energiewende

 

Während sich die "große" Politik oft noch schwertut zügige Schritte zur nachhaltigen Energieversorgung zu unternehmen, sind die Kommunen und Ihre Bürger längst aktiv geworden. Am 28. Nov. 2011 trafen sich erstmals vom Energiebündel Roth- Schwabach e.V. angeregte Energiebeauftragte im Sitzungssaal der Stadt Roth.

Der 1. Bürgermeister der Stadt Ralph Edelhäußer konnte die Energiebeauftragten aus den Kommunen Büchenbach, Heideck, Rednitzhembach, Roth und Schwanstetten begrüßen. Weitere Energiebeauftragte sind bestellt in Abenberg, Georgensgmünd, Kammerstein, Rohr, Spalt und Thalmässing (siehe hier).

mehr lesen

Mi

09

Nov

2011

Bürger informieren: Windenergie im Landkreis Roth

Peter Zogg / BN
Peter Zogg / BN

Zahlreiche Besucher waren der Einladung des "Bund Naturschutz" und des "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." gefolgt, um sich in Offenbau über den geplanten Windstandort auf dem nahen Hofberg zu informieren. Peter Zogg (BN Thalmässing) leitete daher nach der Begrüßung schnell zu den Fachvorträgen über. Wolfgang Scharpff (ein Mitglied des Energiebündels) informierte im ersten Teil umfassend über Chancen und Technik, aber auch mögliche Bedenken - vor allem beim Schattenwurf und der Lärmbelästigung. Anhand der Darstellung von techn. Grundlagen, eindrucksvollen, praktischen Beispielen und einer interessierten Diskussion konnten sehr viele Bedenken ausgeräumt werden. Abschließende Gutachten im Genehmigungsprozess schaffen dann endgültige Klarheit.

mehr lesen

Di

08

Nov

2011

Energiebündel stellt sich im Umweltministerium vor

vlnr: Frank - Bauer - Lautenbacher - Prof. Dr. Göttle - Emmer - Lorenz
vlnr: Frank - Bauer - Lautenbacher - Prof. Dr. Göttle - Emmer - Lorenz

Da die Energiewende entscheidend davon abhängt, wie sie in den Kommunen vor Ort umgesetzt wird, werben wir dafür, dass in Bayern 71 Energiebündel in 71 Landkreisen entstehen.

Auf Anregung der Kreis-CSU konnten die Vorstände des Energiebündel Roth-Schwabach e.V. im Bayerischen Umweltministerium ein erprobtes Konzept vorstellen und zu weiteren, lokalen und breiten Bündnissen anregen.

"Was in Roth und Eichstätt funktioniert, kann auch anderswo entstehen" war das gemeinsame Resumee. (Pressebericht)

Mi

14

Sep

2011

Erste "Energiebeauftragte" in den Kommunen definiert

vergrößerbar
vergrößerbar

Um rechtzeitig die Weichen zur Energiewende richtig zu stellen, schlägt das Energiebündel Energiebeauftragte in jeder Gemeinde vor. Dieser soll frühzeitig energetisch relevante Themen erkennen und Anregungen weitergeben. So werden Fehlentwicklungen vermieden und und auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Kommunen gefördert.

Die ersten Kommunen - Büchenbach, Georgensgmünd, Heideck, Kammerstein, Roth und Spalt - haben Energiebeauftragte bereits definiert. Weitere werden hoffentlich bald folgen.

Fr

22

Jul

2011

Energiebündel besucht Gymnasium im Nachbarlandkreis

Diskussionsteilnehmer
Diskussionsteilnehmer

Zu einer Podiumsdiskussion hat das Geographie P-Seminar "Umweltschutz" am 21. Juli 2011 in das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium nach Windsbach eingeladen.

Das Thema:

  "Einbahnstraße Erneuerbare Energien?!?

    Unsere Energieversorgung in der Zukunft

 

Die Diskussion zeigte - trotz einiger kritischen Stimmen - ein sehr positives Bild zur der sich jetzt beschleunigenden Energiewende.

mehr lesen

Mi

13

Jul

2011

Geschafft: Alle Kommunen hinter dem 100%-Ziel

"Gute" Energie von oben
"Gute" Energie von oben

Nach dem Beitritt der Kommunen Rohr und Spalt sind nun alle Landkreisgemeinden Mitglied im "Energiebündel Roth-Schwabach e.V.". Gemeinsam wird jetzt mit Hochdruck am Ziel gearbeitet, bis 2030 die Umstellung unserer Energieversorgung auf erneuerbare Quellen zu erreichen und dabei unabhängig von externen und fossilen Energiequellen zu werden.

Der Schutz der Lebensgrundlagen für Generationen ist auch eine ethische Frage.

mehr lesen

Di

31

Mai

2011

Ein "energetischer Zeitsprung" nach Wildpoldsried

Bürgersaal - re: Heidecker Stadträte Ortner u. Opitz
Bürgersaal - re: Heidecker Stadträte Ortner u. Opitz

Unsere Vorstellungen wurden noch übertroffen.

So könnte man das Ergebnis der Informationsreise am 21. Mai 2011 nach Wildpoldsried beschreiben. Denn man wollte Erfahrungen austauschen, von anderen lernen und dadurch ähnliche Erfolge erzielen. Das jetzt im Landkreis Roth gestartete Kommunale Energieentwicklungskonzept (KEEK) könnte den Weg dorthin ebnen.

Die Vorgehensweise und die Zahlen, die Bürgermeister Arno Zengerle im Einführungsvortrag präsentierte, sprechen für sich: 4 Mio €/Jahr zusätzliche Wertschöpfung, schuldenfrei, 80% CO2-Einsparung, ca. 400% der für Wildpoldsried notwendigen Energie wird aus erneuerbaren Quellen erzeugt. Um die Wind- und Solarenergie im "Smart Grid" (intelligenten Netz) auch speicherbar zu machen, startet demnächst das Pilotprojekt "IRENE" zur Elektromobilität mit einer Flotte von 37 Elektroautos.

Der Schlüssel zu all diesen Erfolgen heisst W-I-R: Wildpoldsried Innovativ Richtungsweisend. Das Motto seit 15 Jahren in Wildpoldsried.

mehr lesen

Mo

30

Mai

2011

Hilpoltstein jetzt auch dabei

Als 15. Kommune (von 17) ist nun auch Hilpoltstein dem Verein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." beigetreten. Das Bündnis hat sich zum Ziel gesetzt, alle lokalen Kräfte zu bündeln, um den Ausstieg aus der Atomenergie und den fossilen Brennstoffen bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Dadurch wird die  regionale Wertschöpfung gestärkt und die CO2-Emissionen gesenkt. Nach Berechnungen des Energiebündels könnten dadurch jährlich 180 Mio € in der Region für Arbeitsplätze und Wohlstand sorgen.

Di

17

Mai

2011

Energiebündel(n) setzt sich durch

Initiator Dickmann mit Energiebündel
Initiator Dickmann mit Energiebündel

Die Region Eichstätt ist auf dem besten Weg, dem Beispiel von Roth-Schwabach zu folgen und das 2. Energiebündel Bayerns zu gründen. Die Idee entstand, als sich Gäste aus Eichstätt bei der Energiebündel-Vorstellung in der Kommune Greding einfanden und von dieser Idee begeistert waren. Anschließende Gespräche in Eichstätt, viele emails und starkes Engagement der treibenden Personen vor Ort führten jetzt zu einer ersten Informationsversammlung in Kinding. Über 100 Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen und Gruppen folgten am 16. Mai 2011 der Einladung nach Kinding um dort die Vereinsgründung zu diskutieren. Darunter Landrat Anton Knapp, Kindings Bürgermeisterin Rita Böhm und der Chef der Stadtwerke Eichstätt Wolfgang Brandl sowie diesmal als Gäste die Energiebündler aus Roth Werner Emmer und Hermann Lorenz.

mehr lesen

Sa

30

Apr

2011

Rund-ums-Elektrorad: 1. Stromtankstelle eingeweiht

Roth, 29.4.2011: Super 1,669 €
Roth, 29.4.2011: Super 1,669 €

Emporschnellende Benzinpreise stören "Stromer" wenig. 

Jetzt wurde die 1. Stromtankstelle der Stadtwerke Roth am Freibad eingeweiht, an der Kunden Ihre Zweiräder wieder aufladen können .

Das Energiebündel Roth-Schwabach e.V. nutzte diese Gelegenheit um dabei auch zwei reine Elektroautos vorzustellen: Den Sportwagen "Tesla-Roadster" sowie den "Mitsubishi i-MiEV". Beide Autos sind mit ca. 3,50 € Strom auf 100km zufrieden.

Der 1. Bürgermeister der Stadt Roth Ralph Edelhäußer ließ es sich nicht nehmen, mit beiden eine Probefahrt zu wagen. 

Siehe die folgenden Eindrücke ...

mehr lesen

Do

14

Apr

2011

Abenberg und Heideck: Mitglieder im "Energiebündel"

Nach den Vorstellungen in den Stadträten von Abenberg und Heideck sind auch diese Städte dem Verein beigetreten. Die Stadt Heideck hat als 14. Mitglied gleichzeitig zwei "Energiebeauftragte" nominiert.

Dr. Reinhard Spörl sowie Manfred Ortner werden in den Verein entsandt, um dort mitzuwirken und für die Kommune möglichst viel Nutzen zu erzielen.

Di

01

Mär

2011

1. Jahreshauptversammlung des Vereins

1. Vorstand W. Emmer
1. Vorstand W. Emmer

Grund zur Freude hatten Mitglieder und Vorstand des Vereins "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." während ihrer ersten, gut besuchten Jahreshauptversammlung am 28. Feb. 2011 in Rothaurach. Den Grußworten von Vereins- und Politikvertretern folgte der ausführliche Bericht des Vorstands über ein sehr arbeitsreiches Jahr 2010. Da der Verein bereits 12 Kommunen (von 17) und alle politischen Parteien der Region zu seinen Mitgliedern zählt, gewinnt er immer mehr an Dynamik.

mehr lesen

Do

24

Feb

2011

Kammerstein "bündelt" politische Kräfte

Freie Wähler-CSU-SPD und das "Energiebündel"
Freie Wähler-CSU-SPD und das "Energiebündel"

Alle politischen Parteien der Kommune haben am 23. Febr. 2011 zusammen mit dem Energiebündel Roth-Schwabach e.V. zum Filmabend und zur Diskussion über erneuerbare Energien eingeladen. Zur Einstimmung diente dazu der Film "Die 4. Revolution - Energy Autonomy", der bereits im letzten Jahr äußerst erfolgreich in  den Kinos lief. (siehe auch Pressebericht)

Mi

23

Feb

2011

Büchenbach testet LED-Straßenleuchten

Sind trübe Funzeln vielleicht bald Vergangenheit?

Die LED-Straßenleuchten (engl.: Light Emitting Diode), die am Donnerstag, den 3. Februar 2011  in der Oberen und Unteren Bahnhofstraße in Büchenbach montiert wurden, besichtigte der Stadtrat am Dienstag, den 22. Februar 2011 bei Eintritt der Dunkelheit. Denn viele Kommunen erkennen heute, dass man bei der Straßenbeleuchtung richtig Geld sparen kann.  Beispiele und Pressebericht

mehr lesen

Mi

09

Feb

2011

Georgensgmünd wird Mitglied beim Energiebündel

Als 12. Kommune wird Georgensgmünd Mitglied im "Energiebündel". Nach Vorstellung im Bau- und Wirtschaftsausschuss entschied der Gemeinderat einstimmig den Beitritt zu dem Verein, der das Ziel hat,  Potentiale lokaler und erneuerbarer Energiequellen zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe und zum Klimaschutz einzusetzen. Schaut man genau hin, hat jede Kommune viel Potential, das es bei geschickter Planung zu nutzen gilt.

Di

01

Feb

2011

Fragen an die Bürgermeister-Kandidat(inn)en Roth 2011

Durch den Beitritt zum Verein "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." haben alle Parteien im Stadtrat von Roth die Unterstützung der Vereinsziele akzeptiert.

Wir baten die sechs Bürgermeister-Kandidat(inn)en die folgenden Fragen zu beantworten:

  1. Welche konkreten Maßnahmen werden sie als Bürgermeister/-in ergreifen, um die Stadt Roth bis zum Jahr 2030 zur Energiesparkommune und zum Selbstversorger aus erneuerbaren Enegiequellen zu machen?
  2. Wie stehen Sie zu einer evtl. Privatisierung der kommunalen Energie- bzw. Wasserversorgung (Stadtwerke) und der Intensivierung der eigenen, lokalen Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen?
  3. Unterstützen Sie die Erstellung eines "Solarkatasters" für die Stadt Roth um jedermann die optimalen Flächen und deren Nutzung für die Sonnenenergie (z.B. auch SolarCarports/Parkplatzüberdachungen,...) aufzuzeigen?

Vielen Dank für die Antworten. Sie sind jetzt unter "Kommentare" zu finden.

8 Kommentare

Sa

29

Jan

2011

1. Klausurtagung des Vereins

Klausurteilnehmer
Klausurteilnehmer

Ein Jahr nach der Gründung des Vereins trafen sich zahlreiche Mitglieder sowie auch einige Gäste zu einer 1. Klausursitzung in der Mitgliedskommune Thalmässing. Passend zum Vereinsziel schickte draußen die Sonne bei strahlend blauem Himmel Energie, drinnen beschrieben Vorstand und Arbeitsgruppen die zahlreichen Aktionen des ersten Vereinsjahres. Am Nachmitttag wurden dann Ziele und Schwerpunkte für das laufende Jahr erarbeitet.

mehr lesen

Mi

15

Dez

2010

Büchenbach: Liegt das Geld auf der Straße?

LED: Taghell und sparsam
LED: Taghell und sparsam

Um bei der Straßenbeleuchtung in Büchenbach neue Wege zu gehen, hat Herr Schuster zur Diskussion und zum "Begreifen" der neuen, sparsamen und umweltfreundlichen LED-Technik eingeladen. Dabei war auch das Energiebündel. Ein innovativer Hersteller (delSana) stellte Produkte vor, die alle Anwesenden begeisterte - auch die Fachleute Volker Bauer und den Obermeister der Elektro-Innung Helmut Michl.

mehr lesen

Di

07

Dez

2010

Energiebündel trifft in Schwabach ein

Zu Gast in Schwabach
Zu Gast in Schwabach

Zur letzten öff. Mitgliederversammlung in diesem Jahr hieß Bürgermeister Dr. Roland Oeser die Teilnehmer herzlich willkommen. Er lobte die Arbeit des jungen Vereins und sieht darin einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Politik. Nach Vorstellung der Schwerpunkte der Vereinsarbeit folgte dann ein Vortrag  zur "Energieeinsparung" vom EB-Mitglied Volker Bauer/Kammerstein.  Die  anschließende Diskussion zeigte, dass vor allem die vielen, kleinen Schritte im privaten, unternehmerischen und kommunalen Bereich dazu beitragen können.

Sa

04

Dez

2010

Wie entstehen eigentlich die Strompreise?

Interesse für Strompreise
Interesse für Strompreise

Das interessierte über 80 Teilnehmer aus ganz Süddeutschland beim "Strompreisseminar" am 3. Dez. 2010 in Augsburg. Auch der Vorstand und zwei Mitglieder des Energiebündels waren dazu angereist. Durch interessante Fachvorträge erfuhren sie aus 1. Hand, wie der Strompreis an der Leipziger Strombörse entsteht und welche Preiskomponenten für die steigenden Strompreise verantwortlich sind. Die (geringe) Rolle des EEG (Einspeisevergütung für erneuerbare Energien) überraschte dabei viele.

mehr lesen

Mo

29

Nov

2010

Lokale Energie: Mit und für die Bürger

Bürgerversammlung in Obermässing
Bürgerversammlung in Obermässing

Windenergie war das beherrschende Thema bei der Bürgerversammlung am 29.11.2010 im Gredinger Ortsteil Obermässing. Nach den einleitenden Worten des Bürgermeisters Manfred Preischl stellten die Vertreter des Energiebündels Fakten und Chancen dieses Projektes vor. Neben verständlichen Fragen und Einwänden wurde in der anschließenden, lebhaften Diskussion zugesichert, dass man sich mit diesem Thema  sachlich und fair auseinandersetzen würde. Denn die Bürger sollen dabei gewinnen. 

mehr lesen

Mi

24

Nov

2010

Filmabend: "Die 4. Revolution - Energy Autonomy"

Begrüßung in Rohr
Begrüßung in Rohr

Unterstützt vom Bildungswerk für Kommunalpolitik Bayern e.V. haben die beiden Ortsvereine der Freien Wähler Rohr und Kammerstein zum öffentlichen Filmabend eingeladen. Das Thema: Der Dokumentationsfilm "Die 4. Revolution - Energy Autonomy". Nach der Begrüßung durch die beiden Ortsvorsitzenden Frauenknecht und Weiß stellte Werner Emmer - 1. Vorsitzender "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." - die Ziele des Vereins vor. Dann folgte die Hinleitung zum Film. Durch den plötzlichen Tod von Hermann Scheer - Träger des alternativen Nobelpreises, Vorkämpfer für erneuerbare Energien und Ideengeber für den Film - wurde dieses Werk zu einem Vermächtnis. Zum seinem Gedenken bat Hermann Lorenz die Besucher um eine Gedenkminute.

mehr lesen

Fr

12

Nov

2010

Energiebündel gesucht

AKTION "Energiebündel gesucht"

 

Noch bis 1. Dezember 2010 sucht der Bayerische Sparkassenverband die "beste Projektidee" Bayerns für Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

 

Unter den 5 Ideen mit den meisten Stimmen wählt die Jury dann den Sieger aus.

Ihm winken dann 10.000 €!

 

HIER stimmen Sie für "unser Energiebündel".

Fr

22

Okt

2010

EB und BN: Gemeinsam an einem Strang

Michael Stöhr
Michael Stöhr

Schwanstetten: Zur Jahreshauptversammlung des Bund Naturschutz/Kreisgruppe Roth konnte der 1. Vorsitzende und Mitinitiator/Gründungsmitglied des "Energiebündel Roth-Schwabach e.V." zahlreiche Bürgermeister bzw. -vertreter, Landrat Eckstein und viele Vertreter anderer Organisationen begrüßen.  Im Rahmen der  Grußworte wies Werner Emmer (1. Vors. des Energiebündels) auf die enge und fruchtbare Zusammenarbeit der beiden Vereine hin.

mehr lesen

So

17

Okt

2010

EEG: Kein Sündenbock bei Strompreiserhöhungen

Grafik: Agentur für Erneuerbare Energien
Grafik: Agentur für Erneuerbare Energien

Sie haben es aus den Medien vernommen. Der Strom wird teurer. Stimmt. Wie jedes Jahr. Benzin aber auch ... nur schleichend. Und Heizöl auch. Doch längst ist das Geschrei dabei nicht so groß. Obwohl es da um mehrere hundert Euro pro Jahr für den Durchschnittshaushalt geht. Aber die Strompreiserhöhung um ca. 60 € für die Abkehr von Kohle und Atom und eine nachhaltige Stromversorgung ist uns zu viel?

mehr lesen

So

10

Okt

2010

"Holztag": Gewerbeschau für Erneuerbare Energien

Großer Besucherandrang
Großer Besucherandrang

Hofstetten: Bei herrlichstem Sonnenschein präsentierten sich am Sonntag über 20 Firmen den zahlreichen Besuchern. Nach der Eröffnung durch Landrat Eckstein konnten sich die Besucher auf dem Biomassehof Rohm & Katheder über Pellets- oder Hackschnitzelheitzungen verschiedenster Hersteller, energieeffiziente Bauweisen (Beratung durch Energieagentur "ENA") oder auch über die Nutzung der Solarenergie zur Heizung des Eigenheims informieren.

mehr lesen

Mo

04

Okt

2010

Energiebündel zu Gast in Greding

Bei der vierten Station der Energiebündel-Rundreise stand in Greding das Thema Windenergie im Mittelpunkt. Die Region ist innerhalb des gesamten Landkreises in der besonderen Lage, interessante Windstandorte zu haben. In einem Vortrag von unserem Mitglied Wolfgang Scharpff wurden Technik, Erfolgsparameter und Nutzen der Windenergie vorgestellt und anschließend diskutiert.

mehr lesen

Mo

06

Sep

2010

Solarkataster: Roth-Schwabach als Pionier in Bayern?

Was in Wuppertal, Osnabrück, Landkreis Rhein-Sieg oder in Innsbruck schon vorliegt, könnte jetzt auch in Roth und Schwabach Realität werden. Wie – das wurde in der letzten sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des Energiebündels gezeigt. Das aus vorhandenen GIS-Daten (Luftaufnahmen) erstellte Solardach-Kataster würde Ertragsdaten für geeignete Flächen, wichtige Planungsgrundlagen für CO2-Reduktionsziele sowie andere politische Entscheidungsgrundlagen liefern.

mehr lesen